Spiel mit dem Feuer
Kunstnacht 2016

Vernissage zur Ausstellung von Maximilian Horch

Der junge Künstler Maximilian Horch aus Bad Boll stellt auf Einladung der Kulturinitiative „Kuldür“ e.V. einen Teil seiner Bilder im Dürnauer Rathaus aus.

Zum Auftakt gab es in der vergangenen Woche eine Vernissage, zu der viele interessierte Besucher kamen.

Herr Horch greift bei seinen Gemälden gerne auf Vorbilder aus der Landschaftsmalerei des 19. und 20. Jahrhunderts und der klassischen Moderne zurück, bringt aber immer wieder seine eigene Landschaftsbeobachtung auf die Leinwand.

Ausdrucksstarke und ungewöhnliche Farbkombinationen beeindrucken den Betrachter. Die Themen sind vielfältig und entstehen nach Aussage des Künstlers in einem inneren Prozess.

Ein Teil seiner zahlreichen Bilder ist in den Räumen der Lebens-und Arbeitsgemeinschaft und im Cafe Neue Linde in Bad Boll zu sehen.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Friedrich Buchmaier und die Vorsitzende von Kuldür, Annemone Hilsenbeck, gab Karl Booß, Mitarbeiter der Lebens- und Arbeitsgemeinschaft, einen Einblick in die Arbeit des Künstlers, dessen innerer Vorrat an Bildern unerschöpflich erscheine.

Herr Horch lud die Besucher zum Rundgang durch die Ausstellung und zum Betrachten seiner Bilder ein. Er selbst stand dabei als kundiger Gesprächspartner gerne zur Verfügung.

Umrahmt wurde die Vernissage von Mathis Hilsenbeck am Klavier. Die Mitarbeiter von Kuldür übernahmen die Bewirtung.

Die Ausstellung kann während der Rathausöffnungszeiten besucht werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok