Spiel mit dem Feuer
Kunstnacht 2016

Ein Abend im Schlosskeller zu Christoph Blumhardt

Das war schon einmalig: Lieder der Arbeiterbewegung und des Kirchengesangbuchs im Schlosskeller in Dürnau. Und sie wurden, begleitet von Wolfgang Elsässer (Bad Boll) auf der Trompete, gesungen! Anlass der Lesung am vergangenen Mittwoch war die Erinnerung an den berühmten Seelsorger und Politiker Christoph Blumhardt (1842-1919), der ab 1880 die Leitung des Kurhauses in Bad Boll von seinem Vater übernommen hatte und vorher von 1866 bis 1868 den damaligen Pfarrer Kaufmann in Dürnau vertreten hatte.

Blumhardts Lebens- und Wirkungsgeschichte reicht bis in unsere Gegenwart und weit über unsere Grenzen hinaus, weil sein religiöser und politischer Ansatz undogmatisch und er in seiner Person allen Menschen zugewandt war. Dies wurde an dem Abend durch Christian Buchholz ausgeführt, in dem er in die Biografie einführte und verschiedene Texte aus Ansprachen und Predigten von Blumhardt rezitierte.

Die Kulturinitiative Dürnau e.V. dankt Gemeinderat Manfred Maier für die bewährte Illumination und Heizung, den freiwilligen Helfern für die Bestuhlung und den vielen Gästen aus Nah und Fern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok